Aktuelles

Technische Gruppenübung
Vergangenen Mittwoch, am 01.09.2021, fand eine interne, technische Gruppenübung statt.
Übungsannahme: 2 Fahrzeuge inkl. jeweils einer Person kamen von der Fahrbahn ab und mussten unter herausvordernden Bedingungen mittels hydraulischem Rettungssatz, aus dem Wrack befreit werden.
Nach gut einer Stunde konnte die Übung beendet werden und die Mitglieder durften noch mit dem hydraulischem Rettungssatz wie Schere, Spreitzer und Stempel üben.
Hochzeit Melanie & Hans-Peter
Im Namen der FF Zöbern sowie der FF Schlag, gratulieren wir dem Brautpaar Melanie & Hans-Peter herzlichst zur Hochzeit und wünschen viel Glück auf ihrem gemeinsamen Lebensweg 😊
Unwettereinsatz (T1)

Gestern waren auch wir beim Unwettereinsatz (T1) in Stübegg bei Zöbern unterwegs. Da vom Schlamm sowie auch mehreren Ästen der Kanal verlegt wurde, stieg das Wasser an uns überflutete die Straße zwischen dem Gasthaus Wretschko und dem Bahnübergang. 

Verkehrsunfall mit Menschenrettung (T2)

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am Freitagnachmittag (16.07.2021) die Feuerwehren Zöbern, Schlag, Aspang und Schäffern alarmiert. Auf einer Gemeindestrasse von Guggendorf kommend in Richtung Zöbern kam ein 31 jähriger Rumäne mit seinem Kastenwagen aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Steile Böschung und krachte frontal gegen Baum. Der Lenker wurde dabei massiv in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren mussten den verunfallten unter schwierigsten Bedingungen mittels hydraulischen Rettungssatz aus dem Wrack befreien. Der 31 jährige wurde nach intensivmedizinischen Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Aspang mittels Kran geborgen und verbracht.
© Bilder/Text: Einsatzdoku

Jugendübung mal anders!

Bei der letzten Übung, durften die jungen Florianis gegen das Feuer kämpfen. Jeweils zu zweit, durften sie mit Feuerlöschern einen inszenierten Brand bekämpfen.
Damit die Kids auch mal sehen wie es in einem verrauchten Raum aussieht, wurde ein Raum vom Zöberner Bauhof verraucht. Eine Person, sowie auch unterschiedliche Gegenstände durften sie mit der Wärmebildkamera suchen. Als letzte Station inszenierten wir einen Fettbrand– als sie sahen, was passiert wenn man einen Fettbrand mit Wasser löscht, wurden die Augen ziemlich groß.
Wir blicken auf eine gelungene, actionreiche Jugendübung zurück.


  • 1
  • -
  • 5