Aktuelles

Unwettereinsatz (T1)

Gestern waren auch wir beim Unwettereinsatz (T1) in Stübegg bei Zöbern unterwegs. Da vom Schlamm sowie auch mehreren Ästen der Kanal verlegt wurde, stieg das Wasser an uns überflutete die Straße zwischen dem Gasthaus Wretschko und dem Bahnübergang. 

Verkehrsunfall mit Menschenrettung (T2)

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am Freitagnachmittag (16.07.2021) die Feuerwehren Zöbern, Schlag, Aspang und Schäffern alarmiert. Auf einer Gemeindestrasse von Guggendorf kommend in Richtung Zöbern kam ein 31 jähriger Rumäne mit seinem Kastenwagen aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Steile Böschung und krachte frontal gegen Baum. Der Lenker wurde dabei massiv in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren mussten den verunfallten unter schwierigsten Bedingungen mittels hydraulischen Rettungssatz aus dem Wrack befreien. Der 31 jährige wurde nach intensivmedizinischen Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Aspang mittels Kran geborgen und verbracht.
© Bilder/Text: Einsatzdoku

Jugendübung mal anders!

Bei der letzten Übung, durften die jungen Florianis gegen das Feuer kämpfen. Jeweils zu zweit, durften sie mit Feuerlöschern einen inszenierten Brand bekämpfen.
Damit die Kids auch mal sehen wie es in einem verrauchten Raum aussieht, wurde ein Raum vom Zöberner Bauhof verraucht. Eine Person, sowie auch unterschiedliche Gegenstände durften sie mit der Wärmebildkamera suchen. Als letzte Station inszenierten wir einen Fettbrand– als sie sahen, was passiert wenn man einen Fettbrand mit Wasser löscht, wurden die Augen ziemlich groß.
Wir blicken auf eine gelungene, actionreiche Jugendübung zurück.

Maschinistenübung

Um mit dem eigenen Fuhrpark bestens vertraut zu sein, fand vergangenen Mittwoch eine Maschinistenübung statt. Geschult wird die richtige Hantierung mit diversen Pumpen, Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen.

Natürlich gab es auch eine Theorieeinheit, in dem die Grundlagen sowie die Rechte und Pflichten eines Maschinisten nähergebracht wurden. Weiter ging es mit dem praktischen Teil wie Fahrzeugkunde, Umgang mit der Pumpe, Wasserwerfer uvm.

Um einen raschen und effizienten Einsatz gewährleisten zu können sind solche Schulungen von sehr großer Bedeutung.

Leistungstest für Atemschutzgeräteträger – Finnentest   

Vergangenen Mittwoch, am 12.05.2021, stellten sich 6 Kameraden dem Fitnesscheck, auch Finnentest genannt. Der Atemschutzleistungstest dient der Feststellung der körperlichen Eignung der Atemschutzgeräteträger. Ziel ist die Feststellung der Leistungsfähigkeit wie Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung uvm.

Beim Finnentest gibt es 5 Stationen. Die Anforderungen sind für Frauen und Männer gleich.

Station 1:
Gehen ohne und mit zwei Kanister – Zeit 4 Minuten
100m gehen mit Kanister (je 16kg) und 100m gehen ohne Kanister

Station 2:
Stiegen hinauf und hinuntersteigen – Zeit 3,5 Minuten
ca. 180 Stufen (90 hinauf und 90 hinunter)

Station 3:
Hämmern eines LKW Reifen – Zeit 2 Minuten
Mit einem Vorschlaghammer muss ein LKW Reifen über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden

Station 4:
Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen – Zeit 3 Minuten
auf einer Länge von acht Metern werden mit einem Abstand von zwei Meter 60cm hohe Hindernisse aufgebaut. Diese Hindernisse müssen in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.

Station 5:
C-Schlauch einfach rollen – Zeit 2 Minuten
Ein C-Schlauch muss einfach aufgerollt werden. Dabei darf sich das Ende nicht von der Stelle bewegen.


  • 1
  • -
  • 5